DIE ZUKUNFT HEISST HYBRID KONGRESS

Das genaue Gegenteil zum Analogevent ist der hybride Kongress, bei dem ganz bewusst sämtliche Register moderner Technik gezogen werden. Einen eigentlichen Veranstaltungsstandort oder eine festgelegte Teilnehmerzahl für dieses in der Regel auf einen Tag begrenzte Event gibt es nicht mehr. Die Vermittlung von Wissen, Inhalten und der Austausch mit anderen Teilnehmern können gleichzeitig auf verschiedene Weise erfolgen. Mit den am jeweiligen Ort Anwesenden kann natürlich direkt gesprochen werden.

Die Interaktion mit Entfernten wird dann durch Smartphones, Tablets oder Notebooks erledigt. Gemeinsame Anbindung und Austausch können durch Apps erleichtert, der Auftritt von Referenten oder die Vermittlung von Inhalten kann durch verschiedenste Präsentationstechniken erweitert und bereichert werden.

Siehe auch Erklärvideo: https://www.youtube.com/watch?v=Bk3pptpeSkQ

Dabei werden verschiedene Standorte durch Kollaborations- und Digital-Signage-Lösungen wie Bluescape miteinander verbunden. Diese Veranstaltungsart ist buchstäblich grenzenlos, Teilnehmer können aus aller Welt an Inhalten und Begegnungen partizipieren. So hoch der digitaltechnische Aufwand sein mag, im Vergleich zu den Ausgaben, die für die persönliche Anreise aus zum Teil großer Entfernung fällig werden, bringt das Hybrid-Event eine immense Zeit- und Kostenersparnis.